Zu meiner Person

Als Ärztin und Psychotherapeutin konnte ich schon früh die Einheit von Körper und Seele wahrnehmen. Ich erkannte, dass viele "Krankheiten", "Symptome" und "Störungen" eine Art Sprache sind, die es zu übersetzen gilt, um den Menschen in seiner Gesamtheit zu erfassen, zu verstehen.

Sexuelle Probleme zeigen körpersprachlich die intimste Seite meiner Person, mein Kernselbst - meinen Charakter, meine Wünsche, meine Ängste, meine Hemmungen, meine inneren Verbote ... und zeigen gleichzeitig etwas über die Dynamik in der Beziehung auf.

Durch meine medizinische und psychotherapeutische Ausbildung, durch meinen Schwerpunkt Paartherapie und Sexualtherapie konnte ich über verschiedene Zugänge lernen, sexuelle Probleme zu entschlüsseln und damit Patienten helfen, eine befriedigende Sexualität zu leben.

Beruflicher Werdegang

Geb. 1961. Studium der Medizin, Promotion 1988, Turnusärztin, Ausbildung zur Psychotherapeutin (Katathym Imaginative Psychotherapie); Fortbildung in Analytischer Gruppentherapie, Gruppendynamik, Integrativer Gestalttherapie, Psychodrama, Kunsttherapie, Provokativer Therapie, Systemischer Familientherapie, Hypnotherapie, NLP und Bioenergetischer Analyse, Paartherapie, Sexualtherapie, Körpertherapie.

Analytisch orientierte Arbeit im Kriseninterventionszentrum Wien, Drogenstation Mödling, Landesnervenklinik Gugging. Psychiatrische Tätigkeit, Psychopharmakastudien, analytisch orientierte und systemische Psychotherapie bei einem niedergelassenen Facharzt für Psychiatrie.

Ausbildung zum Coach, Einzelcoaching mit Führungskräften aus Wirtschaft, Politik, Bankwesen und Gesundheitswesen. Trainings- und Seminartätigkeit im Wirtschaftsbereich.

Seit 1993 Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Paartherapie und Sexualtherapie in eigener Praxis.

Portrait Dr. med. Claudia Wille-Helbich